Stuhltest zur Darmfrüherkennung

M2-PK Quick Test

Darmkrebs ist in Deutschland - nach Brustkrebs - die zweithäufigste bösartige Erkrankung bei Frauen.

Darmkrebs und Darmpolypen können zeitweise bluten. Der Nachweis von Blut im Stuhl kann daher auf eine mögliche Darmerkrankung hinweisen.

Vom 50. bis 55. Lebensjahr steht Ihnen im Rahmen der Krebsvorsorge in der Frauenheilkunde einmal jährlich der Test auf okkultes Blut ("Haemoccult") zu. Danach wird er alle 2 Jahre angeboten, falls keine Darmspiegelung durchgeführt wurde. 

Dieser Test kann jedoch durch zahlreiche Einflüsse verfälscht werden: bestimmte Nahrungsmittel , (wie beispeilsweise Blutwurst, Radieschen oder Bananen), einige Medikamente, Vitamin C, oder auch Blutungen aus harmlosen Hämorrhoiden können einen falsch positiven Haemoccult-test erzeugen. Vor Durchführung der Untersuchung ist also eine Diät erforderlich.

Der von uns zusätzlich angebotene M2-PK Quick Schnelltest im Stuhl basiert auf dem Nachweis eines Schlüssel-Enzyms (M2PK), welches in  Darmkrebs- und Darmpolyp-Zellen vorkommt. Dieser Test bietet Ihnen eine bis zu 90%ige Sicherheit in der Früherkennung von Darmkrebs, unabhängig von der Ernährung oder Blutungen durch Hämorrhoiden. Zur Durchführung genügt eine kleine Stuhlprobe, die Sie bei Ihrem Fraunarzt/Ihrer Frauenärztin abgeben.

Die höchste Sicherheit zur Darmkrebsfrüherkennung bietet jedoch die Darmspiegelung ("Coloskopie"), ein Teil der gesetzlichen Vorsorge ab dem 56. Lebensjahr !

Sprechzeiten

Frauenarztpraxis

Viktoria Stelzer

Schillerplatz 16 /

Ärzthaus Medicum          

69198 Schriesheim



 

Tel.: +49 (0)6203 64094
Fax: +49 (0)6203 68753

 





Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frauenarztpraxis amp; Viktoria Stelzer